be a part@jugendtreff

Jugendliche planen und gestalten ihren Jugendtreff

Mit dem Partizipationsprojekt "be a part@jugendtreff arthaberbad" hat der Verein Wiener Jugendzentren ein vielbeachtetes Modellprojekt im 10. Wiener Gemeindebezirk entwickelt. Die Planung, Errichtung, Gestaltung und inhaltliche Ausrichtung des Jugendtreffpunkts im ehemaligen Kinderfreibad am Arthaberplatz wurde von Anfang an gemeinsam mit den Jugendlichen im Stadtteil (Innerfavoriten) umgesetzt.

Ziel des Projekts war es, Jugendliche für gesellschaftliche und politische Aufgaben zu interessieren, sie zum Mitmachen zu motivieren und Eigen- und Mitverantwortung zu fördern. Demokratische Prozesse zu erleben und zu erlernen gelingt am besten bei Vorhaben, die Jugendliche selbst betreffen wie bei der Planung eines Jugendtreffs, in dem sie ihre Freizeit gestalten können.

Die Jugendlichen konnten im Rahmen des Beteiligungsprozesses Erfahrungen der Mitbestimmung sammeln und diese für den Alltag nutzbar machen. Sie lernten, ihre eigenen Rechte und Interessen wahrzunehmen, eigene Forderungen zu artikulieren und sich als Individuum in einem gesellschaftlichen Aushandlungsprozess zu erkennen.

Nachdem das "Arthaberbad", nach seiner Fertigstellung ein Treffpunkt für verschiedene Jugendliche im Stadtteil sein sollte, wurde eine möglichst breite Beteiligung von Jugendlichen mit vielfältigem Hintergrund (z.B. betreffend Alter, Geschlecht, sozialer Status, Migrationshintergund) angestrebt. Besonders wichtig dabei war eine altersgerechte Strukturierung und geschlechtssensible Gestaltung des Beteiligungsprozesses. Erforderlich war zudem eine intensive Öffentlichkeitsarbeit und Informationsschiene. Die Möglichkeit der Partizipation war und für die Jugendlichen in den unterschiedlichen Teilschritten immer möglich. Eine kontinuierliche Teilnahme von Beginn bis Ende war nicht gefordert. So konnten sehr viele Jugendliche beim Prozess dabei sein - je nach Zeitressource, Interesse und persönlichem Engagement.

Kompetenzteams

Um besonders interessierten Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, am Projekt noch aktiver teilzunehmen, wurden sogenannte Kompetenzteams gebildet: Planungsteam, ReporterInnenteam, Eventteam, Bauteam, Kreativteam und Kompetenzteam für inhaltliche Fragen. Je nach ihrem Interesse, war es den Jugendlichen möglich, sich für Arbeitsgruppen zu melden, die regelmäßig an diversen Aufgabenstellungen rund um die Gestaltung des Jugendtreffs arbeiteten.

AMS Schulungsmaßnahme

In Kooperation mit dem AMS Jugendliche des Arbeitsmarktservice Wien und dem Projekt "workstations" wurden im Rahmen der partizipativen Gestaltung des Jugendtreffs Kursmaßnahmen für insgesamt 16 junge Menschen zwischen 15 und 18 Jahren rund um das Berufsfeld "Bau“ umgesetzt. Voraussetzung für die Teilnahme am jeweils dreimonatigen Kurs war ein Pflichtschulabschluss, eine Meldung der Arbeitssuche beim AMS, Bereitschaft in einem Team zu arbeiten, hohe Motivation und Interesse. Ergänzend zur Praxis vor Ort und in einer Holzwerkstatt fand wöchentlich ein Gruppennachmittag zur Klärung allgemeiner Probleme untereinander sowie zur Erarbeitung von Schlüsselqualifikationen wie Konfliktfähigkeit, Stärkung des Selbstwertgefühles oder Förderung der Verantwortungsübernahme statt. Dabei wurde vielfach mit der Methode der Erlebnispädagogik gearbeitet, die von den Jugendlichen sehr gut angenommen wurde und sich als nachhaltig erwies.

Mehr dazu:

Verein Wiener Jugendzentren
Tel.: 01/278 76 45
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.jugendzentren.at

  • Rein ins Rathaus!

    Das Wiener Rathaus öffnet jährlich im Sommer für einige tausend Wiener Kinder seine Tore. Im...

  • Partizipationstopf in Favoriten

    Kinder und Jugendliche im Bezirk bestimmen über den Einsatz finanzieller Mitteln Der 10. Wiener...

  • "Underground"

    Spielraum für Jugendliche unter der Nordautobahn Das Projekt zur Neugestaltung der Sportfläche...

  • Wiener JSchG 2002

    Jugendliche gestalten ihr Gesetz Das Jugendschutzgesetz (JSchG) gibt den rechtlichen Rahmen für...

  • Sitzdrache

    Mobiles Sitzelement am Flugplatz Mädchen und Burschen nehmen Platz im öffentlichen Raum! Im Mai...

  • be a part@jugendtreff

    Jugendliche planen und gestalten ihren Jugendtreff Mit dem Partizipationsprojekt "be a...

  • Wiener JSchG 2002

    Jugendliche gestalten ihr Gesetz Das Jugendschutzgesetz (JSchG) gibt den rechtlichen Rahmen für...

  • Viele Stimmen - eine Stadt

    Broschüre für Kids Im Sommer 2009 setzten sich über 120 Kinder beim demokratiepolitischen Projekt von...

  • Starke Stimmen

    Das kleine Lexikon der Wiener Stadtpolitik STARKE STIMMEN ist ein SchülerInnen-RADIOPROJEKT mit...

Text Size
Mittwoch, März 02, 2016